Kulinarischer Herbst am westlichen Bodensee

By Ute Liedigk

Kulinarischer Genuss @ Hotel Restaurant Gottfried Moos

Zum Reinbeißen ist der Untersee am westlichen Bodensee im Herbst. See, Äcker, Weiden und Wiesen tischen auf, was Herz und Magen begehren. Die lokalen Erzeugnisse inspirieren die Küchenchefs der Region zu kreativen Höchstleistungen. Kulinarische Erlebnisse serviert der Untersee aber auch beim Wandern, beim Radeln, auf dem Wasser und bei Festen in der Region. Eine Auswahl haben wir für Sie zusammengestellt…

Fisch und Felchen am Untersee

Kreativ zubereitete Fischspezialitäten stehen während der Felchen- und Fischwochen vom 11. September bis 8. Oktober 2017 im Mittelpunkt der Untersee-Küchen. In 15 Restaurants genießen Fischliebhaber Drei-Gang-Menüs zum Einheitspreis. Neben dem bekannten, aber in diesem Jahr raren Bodenseefelchen finden sich auch Forellen, Hechte und Kretzer auf den Tellern. Die Köche aus der Region zeigen sich traditionell erfinderisch und inszenieren den heimischen Fisch in vielen Varianten. Teilnehmende Restaurants, Menüpreise und Infos auf www.bodenseewest.eu

Fischer Martin Dietrich aus Öhningen @ Petra Reinmoeller

Fischer Martin Dietrich aus Öhningen @ Petra Reinmoeller

Der Kult-Zwiebel vom Bodensee ein Fest

Sie ist mild, aromatisch und auch optisch ein Hingucker: Die rote Zwiebel namens „Bülle“ gilt unter Feinschmeckern als echter Tipp. Angebaut wird sie nur auf der Untersee-Halbinsel Höri. Alljährlich im Oktober findet eine große Feier zu Ehren der Kult-Zwiebel statt: Beim Büllefest in Moos bieten rund vierzig Stände und Besenwirtschaften Köstlichkeiten rund um die Bülle an. In diesem Jahr findet das Büllefest am Sonntag, den 1. Oktober im Ortsteil Iznang statt. www.bodenseewest.eu

Büllefest in Moos @ BodenSeeWest-Tourismus, Noll

Büllefest in Moos @ BodenSeeWest-Tourismus, Noll

Kalorienneutral per Pedal

Auf 18 Kilometern führt die Genuss-Radtour „Rettich, Bülle und Salat“ über die Bodenseehalbinsel Höri. Vier kulinarische Stopps legen die Radler ein, im optimalen Fall bei neutraler Kalorienbilanz. Im Gasthaus Seehörnle stärken sich die Ausflügler mit Radler-Tapas und Apfelschorle bevor es durch die Gemüsefelder nach Moos geht. Hubert Neidhart vom Grünen Baum serviert dort seine berühmte Fischsuppe. Bei der nächsten Station steht im Hirschen in Horn ein regionaler Klassiker auf der Speisekarte: Höri-Salat und Ochsenfetzen. Wer jetzt noch einmal kräftig in die Pedale tritt, hat sich das folgende Dessert mit Bodenseeblick redlich verdient: Serviert wird es direkt am Ufer im Schlössli in Hornstaad. Die Genuss-Radtour kostet 46 Euro pro Person und kann bis Oktober gebucht werden. Infos: www.seesehn.eu

Genussradeln am westlichen Bodensee @ BodenSeeWest-Tourismus, Noll

Genussradeln am westlichen Bodensee @ BodenSeeWest-Tourismus, Noll

Schiff und Genuss am Untersee

Am westlichen Bodensee verwandeln sich Ausflugsschiffe auch im Herbst in schwimmende Genuss-Tempel. Am 2. und 16. September 2017 serviert die Besatzung der flüsterleisen Solarfähre Helio Felchenspezialitäten bei einer Rundfahrt durch die Radolfzeller Bucht. Am Abend des 6. September erleben die Passagiere der MS Seestern eine Weinprobe mit Bodenseeweinen, deren Lagen sozusagen im Vorüberfahren erläutert werden (ab Steg Gaienhofen). Am 26. September steht die Höri-Bülle im Mittelpunkt einer etwa dreistündigen Fahrt. Beim A Capella Sunset Cruise gibt’s am 29. und 30. September zum Dinner live gesungene Begleitung (ab Steckborn). Für weitere Sonderfahrten lohnt ein Blick auf die Webseiten der Schiffsbetriebe. Infos: www.solarfaehre.de, www.urh.ch, www.schiffahrtlang.de

Herbstlicher Blick von Schloss Arenenberg @ Helmuth Scham

Herbstlicher Blick von Schloss Arenenberg @ Helmuth Scham

In vier Gängen über die Insel

Eine kulinarische Wanderung führt in vier Stationen über die Welterbe- und Gemüseinsel Reichenau im Untersee. Sie verbindet den Besuch bei ausgewählten Lieblingsgastronomen zu einem perfekten Viergang-Menü. Das Gemüse, das hier auf den Feldern und in den Gewächshäusern gezogen wird, hat einen ebenso kurzen Weg auf den Teller wie der frische Fisch. Ein passender Wein wird zu drei der vier Gänge gereicht. Die Wanderstrecke beträgt circa acht Kilometer. Der kulinarische WanderPass kostet 47 Euro pro Person und kann bis Oktober gebucht werden. Infos: www.seesehn.eu

Kulinarisches Kompendium: Genuss-Führer zur Region

Informationen zu Erlebnisangeboten und Erzeugnissen der Region, Adressen von Direktvermarktern, Wochenmärkten und den schönsten Grillplätzen sowie Tipps zu Köchen und Küchen liefert die Broschüre „Genuss pur am westlichen Bodensee“. Auch ein Festkalender und Infos zu besonderen Erlebnisangeboten sind enthalten. Die Broschüre ist kostenfrei erhältlich bei BodenSeeWest Tourismus, Tel. +49 7735 919055, info@bodenseewest.eu

Mehr Genuss-Informationen zum westlichen Bodensee: BodenSeeWest Tourismus e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 7735 919055, info@bodenseewest.eu, www.bodenseewest.eu/entdecken/essen-trinken

Ihre
Bodensee News anfordern!

x